viel Erfolg

Viel Erfolg für Unternehmer und Arbeitnehmer

Viel Erfolg haben Arbeitnehmer genauso wie Unternehmer.

Denn Network Marketing bietet für die fleißigen und ehrlichen Menschen immer viel Erfolg.

Aber, was denken denn diese beiden Gruppen?

Network Marketing aus unternehmerischer Sicht

viel ErfolgWarum das eigene Bruttosozialprodukt so wichtig?
Zwei Faktoren bestimmen unser Leben in besonderem Maße:

Geld und Zeit!

Auf unsere Lebenszeit haben wir normalerweise keinen Einfluss. Selbst bestimmen können wir jedoch unser eigenes Bruttosozialprodukt und damit die finanziellen Rahmenbedingungen für die persönliche Lebensqualität, die natürlich in einem besonderen Abhängigkeitsverhältnis zur persönlichen Einkommenssituation steht.

Hier kostenlos anfordern!

Geld ist nicht alles, aber für fast alle Menschen ist Geld eine sehr große Motivation, um überhaupt Arbeitskraft einzusetzen. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich.

Arbeitnehmer sind zeitlich sehr eingeschränkt und stellen nur ihre Arbeitskraft zu den vereinbarten Vertragsbedingungen zur Verfügung. So verdienen sie ihren Lebensunterhalt. Oft wird der ursprüngliche Gedanke zu viel Erfolg nach Hinten gestellt.
Zeit wird gegen Geld eingetauscht. Überdurchschnttlicher Wohlstand oder Luxus können so ganz bestimmt nicht realisiert werden.

Finanzielle Rücklagen sind nur möglich, wenn der Lebensstil verringert wird – also durch Verzicht. Das Leben ist gedanklich darauf ausgerichtet, in der letzten Lebensphase Rente zu beziehen und den Lifestyleverzicht der vergangenen Jahre aufzuholen. Natürlich zu vorher gesetzlich vereinbarten geringeren Einkommensbezügen.

Unternehmer hingegen werden von der Kraft getrieben, das eigene Bruttosozialprodukt möglichst hoch zu gestalten, und übernehmen dafür Verantwortung, indem sie Arbeitsplätze schaffen.

Für dieses überdurchschnittliche Einkommen ist der Unternehmer bzw. die Unternehmerin bereit, alles zu leisten – natürlich auch, um viel Erfolg zu erreichen.

Bürokratie, hohe Steuerbelastungen, schlechte wirtschaftliche Rahmenbedingungen, hohe Sozialabgaben, große Verantwortung,  lange  Arbeitszeiten, wenig Urlaub, erbarmungslose Banken und viel Stress könnten beispielsweise solche Erfolgshürden sein.

Dafür bleibt oft mehr in der privaten Haushaltskasse über als beim konventionellen Arbeitnehmer.

Wenn das Geschäft gut läuft, man hat viel Erfolg, gilt natürlich für den Gewinn auch hier: „The sky is the limit“.

Letztendlich ist in der Konsequenz wichtig, was unter dem Strich übrigbleibt, um das Leben zu führen, das man sich vorstellt. Und hier gibt es nur einen Weg:

Die Einnahmen bei gleichem Zeiteinsatz deutlich zu steigern.

Im Unternehmerjargon gesprochen, heißt dies nichts anderes, als die eigene Rentabilität viel Erfolgzu erhöhen. Rein rechnerisch beginnt das Leben viel mehr Spaß zu machen, wenn das verfügbare monatliche Nettoeinkommen über 10.000 Euro beträgt.

Für die meisten Leute sind das utopische Einkommensgrößen. Aber mit der richtigen Geschäftsidee und Lebenseinstellung ist das auf jeden Fall möglich.
Die erste grundsätzliche Frage, die sich jemand stellen sollte, der sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen gedenkt:

Was habe ich zu verlieren?

 

Network Marketing aus Arbeitnehmersicht

Einen scheinbar sicheren Job, mit einem Einkommen, das mir das Überleben sichert.
Als Unternehmer stellt sich die Frage, ob Einsatz und Risiko im Verhältnis zum Gewinn stehen.

In Network Marketing beispielsweise können die Gewinne enorm sein. Viel Erfolg und die extrem hohen Einkommensmöglichkeiten sind sicherlich im Gegensatz zu allen anderen Geschäfts- und Lebensmodellen eine wirklich Alternative.

Wie stets im Leben hängt natürlich neben ein Bißchen Glück alles vom persönlichen Einsatz und den eigenen Fähigkeiten ab.
Da es noch kein definiertes Berufsbild für den Network Marketing Unternehmer/in gibt und statistische Daten kaum verfügbar sind, kann nur auf Erfahrungswerte, Insider-Informationen und Umfragen zurückgegriffen werden, was die Einkommenssituation und den dazugehörigen Zeiteinsatz im Network Marketing betrifft.

Dass die meisten hauptberuflichen Network Marketing Unternehmer/innen viel Erfolg haben ist das Eine. Das Andere sprengt jede Vorstellungskraft:

Die Einkommensmöglichkeiten liegen überproportional hoch im Verhältnis zum Durchschnittseinkommen eines Normalverdieners oder konventionellen Unternehmers.

Wenn man „normale Geschäfte“ anschaut, erkennt man, dass meistens nur 5% vom Umsatz den tatsächlichen Gewinn ausmachen.

Beim Geschäftsmodell Network Marketing verhält es vollkommen anders.

Da es keine festangestellten Mitarbeiter gibt und die Fixkosten sich weitestgehend auf Kommunikations-, Reise- und Repräsentationsausgaben beschränken, ist der Gewinn bei den Erfolgreichsten der Branche extrem hoch.

Der überdurchschnittliche Vollzeit Network Marketing Unternehmer erwirtschaftet jährliche Provisionszahlungen deutlich über 100.000 Euro, wobei der Gewinn über 50 oder vielleicht sogar über 70 Prozent betragen kann. Aber jeder Unternehmer darf alle gesetzlich zulässigen Möglichkeiten nutzen, um das zu versteuernde Einkommen zu regeln.

Bei den erfahrenen Network Marketing Unternehmern/innen, die dieses Geschäft schon viele Jahre mit viel Erfolg betreiben, sollten die Provisionen zwischen 100.000 und 250.000 Euro pro Jahr liegen. Oftmals erhalten diese Erfolgreichen hohe Jahreszahlungen und Sonderprämien.

Wer in Network Marketing viele Jahre mit viel Erfolg arbeitet und auf die richtige Network Marketing Mutter-Firma gesetzt hat, kann immer mit jährlich steigendem Einkommen rechnen. Jahreseinkommen von 500.000 Euro brutto sind keine Seltenheit in diesem Geschäft. Auch haben diese Vorbilder der Branche bereits eigene Produkte und Dienstleistungen und sich damit eine große Unabhängigkeit geschaffen.

Schließlich gibt es, wie in anderen Branchen auch, Network Marketing Unternehmer, die über 3 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Es gibt jetzt Anreiz genug für alle Unternehmer und Arbeitnehmer, diese Branche erneut und sehr genau unter die Lupe zu nehmen!

Lesen Sie das E-Book „Networkmarketing – die neue Chance“ und gewinnen Sie damit ganz neue Erkenntnisse.

Google

Teile bitte diesen Beitrag auch in Dein Netzwerk!

Ein Gedanke zu „Viel Erfolg für Unternehmer und Arbeitnehmer

  1. Leroy N. Watson

    Das Empfehlungsmarketing ist eine zwar teils aktiv geförderte und gewünschte, aber keine gelenkte Marketing-Maßnahme ( virales Marketing ). Eine Lenkung ist deswegen schwierig, weil die Weitergabe von Empfehlungen auf unerwarteten Kontakten von (zufriedenen) Kunden basiert. Hauptziel ist demzufolge nicht, Kunden zum Anwerben neuer Kunden zu bewegen, sondern durch überdurchschnittlich hohe Kundenzufriedenheit ein positives Image aufzubauen. Zudem ist Empfehlungmarketing für die meisten Unternehmen nur eine Maßnahme unter vielen.

Kommentare sind geschlossen.