Schlagwort-Archive: Experten Tipp

erfolgreich Michael Spörer

E-Mails modern formuliert

Um hervorragende Tipps zum perfekten Schreiben von Briefen und E-Mails zu bekommen, brauchen Sie den Fachmann – oder besser hier die Fachfrau – Frau Ursula Ilmberger. Nach einem inspirierenden Telefonat waren wir uns einig und Frau Ilmberger versprach mir, für diesen Erfolgs-Blog einen erstklassigen Beitrag zu liefern. Aber lesen Sie selbst und bilden sich Ihre eigene Meinung. Schreiben Sie auch Ihre Meinung – das wäre großartig!

Ursula Ilmberger ist auch bei xing – nutzen Sie den Kontakt.

„Hätte ich das gewusst …“

emails planen„Jetzt habe ich die Erfahrung gemacht, wie wichtig gut geschriebene Briefe, Faxe und E-Mails sind. Und das kam so. In meinem Geschäft hatte ich Kontakt zu einem möglichen, neuen Kunden bekommen. Ich machte ein schriftliches Angebot aber dann hörte ich nichts mehr. Später schickte ich noch eine E-Mail – keine Antwort. Und ich wusste nicht, woran es lag. Nach zwei Wochen unternahm ich einen letzten Versuch und rief einfach an. Wir machten einen Gesprächstermin aus. Bei unserem Treffen haben wir uns sehr gut verstanden und ich konnte dem Kunden genau das bieten, was er brauchte. Der Auftrag war perfekt. Als ich gehen wollte nahm mich der Kunde beiseite und sagte: „Ich wusste ja gar nicht, dass man mit Ihnen so gut arbeiten kann! Durch Ihr Angebot und Ihr E-Mail hatte ich ein vollkommen falsches Bild von Ihnen. Das klang alles so kompliziert und sogar ein bisschen unfreundlich, was Sie mir geschrieben haben!“ Seitdem weiß ich, gute Briefe sind für mich extrem wichtig.

Briefe und E-Mails sind Teil der Kommunikation. Mit jedem Brief stellen Sie sich und Ihr Unternehmen dar. Der Empfänger macht sich sofort ein Bild von Ihnen und das fängt schon mit der Betreffzeile an. Bei E-MaiIs entscheidet die Betreffzeile darüber, ob sie überhaupt geöffnet und gelesen werden. Ist Ihr Brief altmodisch geschrieben, mit vielen alten Formulierungen versehen, denkt der Empfänger: Das muss ein sehr komplizierter Mensch sein, das wird nichts … Und schlechtestenfalls: Das gibt Ärger! Er legt den Brief beiseite und Sie haben möglicherweise einen guten Kunden verloren und verärgert. Sind Ihre Briefe aber freundlich formuliert, sympathisch und gut lesbar, dann denkt er sofort: Ja, mit dem arbeite ich gerne zusammen. Es liegt in Ihrer Hand! Und es ist gar nicht so schwierig, gute Briefe zu schreiben, man sollte nur ein paar Regeln beherrschen.
Hier ein paar Tipps, worauf Sie achten sollten:

Schreiben Sie einfach, so wie Sie mit Ihrem Gesprächspartner auch reden würden.

Das Wichtigste am Anfang:

  • Gehen Sie auf den Empfänger ein.
  • Sprechen Sie ihn an!
  • Vermeiden Sie „Wir-Sätze“.

Nicht so: Wir nehmen Bezug auf …

  • Besser so: Hier ist schon das kostenlose Infopaket, das Sie gestern per E-Mail angefordert haben.
  • Oder: Gleich nach unserem Telefonat habe ich die Informationen zusammengestellt, die für Sie wichtig sind. Mein Tipp: Schauen Sie gleich hinein! …

Vermeiden Sie Hauptwörter (Substantive) und benutzen Sie Verben. So vermitteln Sie dem Empfänger: Sie sind aktiv und engagiert!

  • Nicht so: Wir werden die Sachlage einer Überprüfung unterziehen.
  • Besser so: Wir werden die Sachlage prüfen und geben Ihnen dann umgehend Bescheid.

Verwenden Sie keine alten Floskeln, das mag niemand mehr lesen und wirkt langweilig. Diesen Eindruck wollten Sie doch nicht bei Ihrem Kunden wecken? Gerade der Schlusssatz im Brief ist wichtig, denn er fordert den Kunden ja oft zum Handeln auf.

  • Nicht so: Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
  • Besser so: Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns doch einfach an. Wir helfen Ihnen gerne.

Ein guter Brief ist das Aushängeschild Ihrer Firma. Es liegt in Ihrer Hand, welchen Eindruck Sie erwecken wollen.

Mein Rat: Schreiben Sie einfach aber schreiben Sie einfach!

Ursula Ilmberger

Experten Tipp für Networker

Experten Tipp für Networker, um gute Vorsätze erfolgreich umsetzen zu können.

Nutzen Sie diese 7 Experten Tipps:

Experten Tipp 1: Nicht zu viel auf einmal wollen!

Viele gute Vorsätze stehen einander eher im Weg. Konzentrieren Sie sich lieber auf eine Experten Tipp Network Marketing ist die ChanceSache und verfolgen Sie diese dafür konsequent. Das Rauchen lässt sich eher abgewöhnen, wenn Sie nicht gleichzeitig noch auf Schokolade und Fernsehen verzichten wollen.
Eine neue wachsende Linie pro Monat sponsern ist bestimmt möglich – mit 3 bis 4 sitzenden Terminen pro Woche.

Experten Tipp 2: Bleiben Sie realistisch!
Wenn Sie bislang eher ein Sportmuffel waren: Aus Ihnen wird binnen weniger Wochen mit Sicherheit kein Marathonläufer. Nehmen Sie sich vielmehr vor, regelmäßig eine Strecke zu joggen, die Sie nicht überfordert. Das bewahrt Sie vor Frust und verhilft zu Erfolgserlebnissen. Wenn aber keine 3-4 Termine pro Woche möglich sind, dann machen wir einfach nur die Hälfte und sponsern halt jeden 2. Monat eine wachsende Linie – die Regelmäßigkeit macht´s!

Experten Tipp 3: Werden Sie konkret!
Sagen Sie nicht: Im neuen Jahr werde ich mir mehr Zeit für mein Geschäft nehmen. Sagen Sie vielmehr: Ab sofort halte ich mich an meinen Wochenplan und setze 15 – 20 Stunden Zeit pro Woche in mein eigenes Geschäft!

Experten Tipp 4: Schritt für Schritt!
Experten TippFangen sie klein an und steigern Sie sich lieber nach und nach. Das ist besser, als schon bei der ersten (zu hohen) Hürde aufgeben zu müssen. Gehen Sie also nicht gleich beim Zehn-Kilometer-Lauf an den Start, nehmen Sie sich vielmehr erst eine oder zwei Sportplatzrunden vor. Wer weiß, was daraus einmal wird, wenn Sie allmählich über sich hinauswachsen …

Experten Tipp 5: Belohnen Sie sich!
Und nicht erst dann, wenn Sie ihr großes Ziel erreicht haben. Bereits für das Erreichen eines wichtigen Zwischenziels sollten Sie sich etwas Gutes gönnen. Beispiel: Wenn ich 2 sitzende Termine pro Woche schaffe, kaufe ich mir die CD, die ich längst schon haben wollte. Oder als Ansporn: Ich kaufe mir erst dann die CD, wenn ich in einer Woche zwei erfolgreiche Sponsergespräche gemacht habe.

Experten Tipp 6: Machen sie Ihre Ziele publik!
Vielen Menschen fällt die Überwindung leichter, wenn sie sich vor anderen beweisen müssen. Geben Sie also Ihrer Familie oder Freunden bekannt, woran Sie arbeiten wollen, und Sie werden sehen, über welches Durchhaltevermögen Sie plötzlich verfügen. „Ich werde euch schon zeigen, dass ich es kann!“ – mit diesem Gefühl lässt sich so manche schwere Nuss knacken.

Experten Tipp 7: Durchhalten!
Geben Sie nicht gleich beim ersten Rückschlag auf oder weil Sie meinen, Sie kommen nicht schnell genug voran. Sehen Sie eine solche Krise als Chance – um noch einmExperten Tippal in sich hineinzuhören. Was lässt sich besser machen? Wer kann mir helfen? Mit Sicherheit ist nicht das Ziel falsch, aber vielleicht muss der eingeschlagene Weg etwas verändert werden, damit sich der gewünschte Erfolg einstellt.

 

Weitere wertvollen Experten Tipps sind im e-Book „Network Marketing – die neue Chance“ kostenfrei bei www.arbeiterfolgreich.de/networkmarketing