Schlagwort-Archive: Chance

Psychologische Barrieren hindern Dich




Psychologische Barrieren sind Deine Schranken und die sind nur im Kopf

Psychologische Barrieren sind Deine Schranken und die sind nur im Kopf

Psychologische Barrieren sind im Kopf

Psychologische Barrieren behindern immer. Wenn Du im Kopf nicht frei ist, bautst Du gewaltige Schranken auf.

Du kannst noch so große Visionen haben, ohne Deine starke Psyche geht es niemals.
Wenn Du solche psychologischen Barrieren hast, aber unbedingt Deine Träume verwirklichen willst, musst Du zuerst diese Hindernisse wegschaffen.

Du hast erfolgreich alle Schranken überwunden. Manchmal dauert es eben etwas länger.

Es gibt das berühmte Beispiel eines amerikanischen Psychotherapeuten, der einem jungen Menschen auf die Sprünge helfen wollte. Der junge Mann hatte es in seinem Leben bisher zu nichts gebracht. Er hat sogar die Schule und die Ausbildung abgebrochen.

Ergänzend bekam er auch noch eine böse Krebserkrankung. Dieser junge Mann lebte in den Tag hinein, hing in seiner Clique mit Gleichaltrigen jeden Tag einfach ab. Aufregend war es für ihn, weil sie immer wieder an ihre Grenzen gingen und dabei auch jede Menge Mist bauten.

Bis der Psychologe auf die Idee kam, dem jungen Mann den Beruf des Feuerwehrmanns schmackhaft zu machen:

Du willst erfolgreich und glücklich sein? Übernimm Verantwortung.

Du willst erfolgreich und glücklich sein? Übernimm Verantwortung.

Jeden Tag Action, in einer Clique junger Gleichaltriger, aufregend, an ihre Grenzen gehend. Ja, das war genau das Richtige. Der junge Mann war begeistert. Er hatte seinen Traum gefunden und verwirklicht. Er hatte endlich eine sinnvolle Beschäftigung entdeckt, was zu seiner Vision vom Leben passte. Und so ganz nebenbei überwand er dabei auch noch seine schwere Krankheit. Die psychologische Barriere des jungen Mannes wurde erfolgreich mit professioneller Hilfe geknackt.

Manchmal ist es sehr erfolgreich, wenn ein unabhängiger Dritter, ein Außenstehender, ein Trainer oder Coach die Situation aus der Ferne unbedarft betrachtet und bewertet. Dann kommen eben solche Ideen, wie man aus einer unlösbaren Situation dann doch noch etwas Großartiges machen kann.

Du musst bei Visionen auch mal um die Ecke schauen, nicht immer nur geradeaus. So kommst Du zu tollen Ideen.Du musst bei Visionen auch mal um die Ecke schauen, nicht immer nur geradeaus. So kommst Du zu super Ideen. Wenn Du in einer ähnlichen Situation bist, lass Freunde oder Verwandte mal drauf schauen und frage um Rat. Du hast da manchmal die Scheuklappen auf und erkennst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Rede mit guten Freunden über Deine Situation. Vielleicht macht es dann auch bei Dir Klick. Finde zusammen mit ihnen Deine Vision.




Ein anderes Beispiel: Als der ehemalige deutsche Fußball-Nationaltorwart Oliver Kahn mit dem „ich schaff´s“-Programm in Schulen quer durch Deutschland unterwegs war, traf er auf einen flapsigen Jungen.
Der gab ihm auf die Frage, was er mal aus seinem Leben machen wolle, die freche Antwort: „Maskottchen klatschen!“ Oliver Kahn brauchte einige Zeit, um festzustellen, dass der Junge ihn nur provozieren wollte.
Schwächeren eins auf die Nase zu geben, sollte seine eher hoffnungslose Vision vom Leben sein.
Kahn diskutierte mit dem Jungen und fand schließlich gemeinsam mit ihm heraus, was ihm wirklich Spaß machte: Sein Interesse für Autos. Er wollte wertvolle Oldtimer restaurieren und verkaufen. Prima!
Die beiden hatten gemeinsam eine Vision für den Jungen gefunden und die psychologische Barriere dabei geknackt.
Der Junge wusste also nun, für was er zu kämpfen hatte.

Alleine wäre er nie darauf gekommen.

Trau Dich jetzt – reiß das Ruder herum!

Der „Titan“ Oliver Kahn, einst erfolgreicher Fußballtorwart beim FC Bayern München und die Nummer eins im deutschen Nationalteam, hat in seinem Motivationsbuch für Jugendliche „Du packst es – Wie Du schaffst, was Du willst“ zum Thema Mut geschrieben:

„Vertraut auf eure Fähigkeiten und habt den Mut, euren Träumen zu folgen. Denn ich bin davon überzeugt, dass es jeder packen kann, seinen ganz eigenen Weg zu einem Leben zu finden, das ihn glücklich macht.“

Und er muss es wissen. Denn er ist selbst Durch Höhen und Tiefen marschiert, hat oft auch in entscheidenden Situationen hinter sich greifen müssen. Er war als Torhüter und Mannschaftskapitän immer auch ein Anstachler.

Berühmt ist sein herausgepresster Satz nach einer Niederlage: „Wir brauchen Eier!“ Er meinte damit wohl: „Wir brauchen endlich Männer, die sich etwas zutrauen und Mut haben, das Ruder rumzureißen.

Buch-Tipp: Ich. Erfolg kommt von innen.

Wenn Du diesen Mut nicht hast, kannst Du ihn Dir antrainieren. Such Dir Vorbilder, Idole oder Ideale. Schau Dir Deine Vorbilder an, wie die es machen. Kopiere bis zu einem gewissen Teil ihren Habitus, ihr Agieren, zum Beispiel wie es Oliver Kahn getan hat, indem er die Körperhaltung seines Vorbildes Toni Schumacher verinnerlicht hatte. Und irgendwann springst Du aus dem Schatten Deines Idols, prägst Deinen eigenen Stil. Kopiere den Mut anderer einfach ab.
Mut kann auch geübt werden, indem man aufhört zu zaudern und Entscheidungen trifft. Plane endlich einmal einen strukturierten Tagesrhythmus und halten Dich vor allem daran.

Anstatt zu überlegen, was man denn nun mit dem neuen Tag wieder anfangen kann, mach Dir einen Plan, so zum Beispiel:

  1. Du stehst zu einer festen Zeit morgens auf, und das jeden Tag.
  2. Dann beginnst Du gleich mit einer aktiven Phase, etwa mit dem Hund eine halbe Stunde lang spazieren gehen oder Du trainierst auf dem Heimtrainer 30 Minuten lang. Danach folgt Duschen und – ganz wichtig – Dein gesundes Frühstück.
  3. Dabei hast Du immer Dein Ziel, Deine Vision, Deine Selbständigkeit im Auge – und arbeitest daran. Nutze hier immer Deine Collagen. Nach dem Frühstück setzt Du Dich konzentriert an Deinen Arbeitsplatz und verfeinerst Tag für Tag Deinen Plan. Treffe Entscheidungen, zeige also Mut. Nimm Dir fest vor, nicht alles einfach liegen zu lassen. Wage Dich an unangenehme Dinge wie Rechnungen ran. Recherchiere im Internet, was für Deine Selbständigkeit alles erforderlich ist. Gehe Mutproben ein, aber keine gefährlichen und unrealistischen. Mut soll Dich ja nicht in Gefahr bringen.

Psychologische Barrieren kannst Du definitiv reduzieren mit mehr Wissen – nutze meine 55 Erfolgs-Strategien… hier klicken

Marktlücke gefunden

Marktlücke gefunden und für jeden machbar

Marktlücke gefunden!

Eine sensationelle Geschäftsmöglichkeit ideal für jeden Unternehmer und jede Unternehmerin – unabhängig aus welcher Branche!

Wussten Sie, dass 50 % aller Firmen mit dem Internet keinen Umsatz machen?

erfolgreiche WeiterbildungUnbestritten ist das Internet der weltweit größte Marktplatz. Diesen Marktplatz nutzen die Hälfte der Firmen nicht zur Neukundengewinnung.

Warum?

Kleine Firmen haben keine Marketing-Abteilung die sich um das Internet-Marketing kümmert. Und den meisten Unternehmern fehlt das notwendige Wissen um das Internet erfolgreich zu nutzen.

Allein in Deutschland gibt es über 3,6 Millionen kleine Firmen. Teure Internet-Agenturen können und wollen sich diese Unternehmen meist nicht leisten. Deshalb ist diese Marktlücke gefunden zu haben wirklich Glück.

Der Hammer ist, dass hier absolutes Insiderwissen zur Verfügung steht und Sie es für sich extrem profitabel im eigenen Geschäft umsetzen können und natürlich aus diesem Wissen neue Einkommens-Wege nutzen. Vielleicht als zweites Standbein oder als Ergänzung zum bestehenden Business.

Erfahren Sie mehr über Ihre Chance ein selbstbestimmtes Arbeitsleben zu haben und dabei viel Geld zu verdienen.

Jetzt haben auch Sie Ihre Marktlücke gefunden.

TIPP: Melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Info-Seminar an und sichern Sie sich einen der limitierten Plätze: www.1geldverdienen.de

Als Erfolgs -Beispiele werden Sie Personen kennen lernen, die mit diesem Konzept Gewinne von 120.000 Euro erzielen oder Sie sehen Umsatzzahlen von über 300.000 Euro – lassen Sie sich nicht irritieren – jeder dieser „Vorzeige-Unternehmer“ hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und ist heute super glücklich, es geschafft zu haben.

Aber es ist definitiv leichter mit einem erprobten Erfolgskonzept zuerst berufsbegleitend und dann wenn man es so will als Haupteinkommen auszubauen. Der Zukunftsmarkt heißt WISSEN vermitteln und als Internet Erfolgs Coach – ich habe es jetzt einfach verdeutscht – besteht eine gute Chance groß raus zu kommen.

Der Quantensprung ist aber, dass Sie selbst für Ihr bestehendes Unternehmen dieses Marktlücke gefundeneinzigartige Wissen gewinnsteigernd umsetzen – das ist 100%ig Chefsache – und sollte  bzw. darf nicht delegiert werden. Erst wenn man selbst genau Bescheid weiß, kann man klare Anweisungen geben – mit nur oberflächlichem Wissen geht´s ganz bestimmt schief!

Ich hab´s getestet und kann nur bestätigen, dass Gewinnsteigerungen von 50% realistisch sind.

Schauen Sie selbst: www.1geldverdienen.de

 

Network Marketing einfach erklärt

Network Marketing ist heute eine sehr wichtige Marketingstrategie und aus der weltweiten Wirtschaft nicht mehr wegzudenken.

Anfänger stehen dem Network Marketing-Geschäft häufig kritisch gegenüber. Sie haben irgendwo, irgendwann von irgendjemanden irgendetwas darüber gehört aber sich nie richtig damit auseinandergesetzt. Oftmals neigen sie dazu, Network Marketing in Frage zu stellen.

Diese folgende „Obstgeschichte“ schafft Abhilfe, weil sie Network Marketing als eine wirkliche Alternative des Verkaufes im Vergleich zu herkömmlichen Methoden darstellt.

Nehmen wir an, wir wollen im Supermarkt Obst kaufen.

Wie ist es dorthin gelangt?

Network Marketing

Network Marketing richtig sehen

Zuerst wurde das Obst geerntet und an die örtliche Genossenschaft verkauft. Die Genossenschaft verkauft es an ein großes landesweit operierendes Handelsunternehmen. Das Handelsunternehmen verkauft es wiederum an eigene überregionale Großhändler, die es an Zwischenhändler weiter-verkaufen. Der Zwischenhändler verkauft es letztendlich an örtliche Großhändler, die das Obst an den Supermarkt verkaufen. Die Supermärkte erhöhen die Preise nochmals um 20 – 30%, um Kosten für Personal, Lagerhaltung, Versicherungen, Werbung etc. zu decken. Jede Zwischenstation bedeutet Betriebskosten, die gedeckt werden müssen und jeder will seinen Profit erzielen. Für das gleiche Obst, das ursprünglich 0,59 Cent kosten würde, muss der Kunde € 1,99 bezahlen.

Übrigens: Im aktuellen Buch „Network Marketing – die neue Chance“ lesen Sie alle wichtigen Details zu dieser Geschäftsform: http://www.arbeiterfolgreich.de/network-book

Network Marketing oder Direktmarketing ist eine alternative Methode des Verkaufs. Hier verkauft der Bauer (oder Hersteller) sein Obst direkt an das Network Marketing-Unternehmen. Das Network Marketing-Unternehmen verkauft das Obst direkt an seine Geschäftspartner bzw. Berater zu Großhandelspreisen. Die Geschäftspartner/Berater können sich mit Obst zum Großhandelspreis eindecken und gleichzeitig Geld verdienen, in dem sie sie an Endverbraucher zum Einzelhandelspreis verkaufen.

Diese direkte Verkaufsmethode erspart dem Network Marketing-Unternehmen enorme Kosten für Zwischenhändler, Werbung etc. Das ersparte Geld wird den „Geschäftspartnern“ in Form von Bonus ausgezahlt.




Bonus funktioniert folgendermaßen: Sie kaufen Obst von Ihrem Supermarkt. Das schmeckt Ihnen so gut, dass Sie Ihrem Nachbarn davon erzählen, der sich daraufhin ebenfalls Obst kauft, und Ihr Supermarkt macht auf Grund Ihrer Mund-zu-Mund Propaganda (Werbung) einen höheren Umsatz.

Der Supermarkt schickt Ihnen daraufhin einen Scheck als Dank und Anerkennung für Ihre Bemühungen. – Sehr unwahrscheinlich! – Der Supermarkt hat seinen Werbeetat bereits für Zeitungsanzeigen ausgegeben, und für Sie bleibt nichts übrig.

Network Marketing Chancen erkennen

Network Marketing Chancen erkennen

Im Network Marketing würde es jedoch anders vonstatten gehen. Wenn Ihnen das Obst, das Sie von Ihrem Network Marketing-Unternehmen kaufen, so gut schmeckt, dass Sie Ihrem Nachbarn davon erzählen, der ebenfalls „Geschäftspartner“ wird und Obst einkauft, erhalten Sie vom Network Marketing-Unternehmen einen Bonus ausgezahlt! Das Unternehmen zahlt Ihnen diesen Bonus für Ihre Bemühungen, die zu einem erhöhten Umsatz geführt haben. Deswegen sind so viele Leute von Network Marketing begeistert. Wir werden für eine selbstverständliche Tat (anderen eine gute Möglichkeit mitzuteilen) bezahlt.

Einzelhandelsgeschäfte können da einfach nicht mehr mithalten, wenn Menschen von den enormen Vorteilen des Network Marketing erfahren.

Wie würden Sie entscheiden, wenn Ihnen das Obst schmeckt und Sie Ihrem Nachbarn davon erzählen:

  1. Von einem Network Marketing-Unternehmen dafür bezahlt zu werden,
  2. oder von Ihrem Supermarkt keinen Cent zu bekommen?

Weitere exklusive Informationen zu dem Erfolgsgeschäft Network Marketing erfahren Sie im kostenlosen E-Book „Network Marketing – die neue Chance“ – hier kommen Sie direkt zum Download: http://www.arbeiterfolgreich.de/network-book

Yani Neugebauer im Interview

 Yani Neugebauer verrät im Interview ihre Erfolgsgeheimnisse

Yani NeugebauerHallo Yani Neugebauer. Ich freue mich, dass Sie sich für ein paar Fragen zur Verfügung gestellt haben.

MS : Ich habe gelesen, dass Ihre Kunden Sie das Trüffelschwein nennen. Wie kommen Sie zu diesem Namen?

Yani Neugebauer: Ein Kunde hat mich so getauft!

Ich habe eine gute Nase für Geschäftsideen, die in Personen schlummern.

Genau wie Trüffel, die wir Menschen nicht finden können, können die meisten diese Geschäftsideen selber nicht entdecken. Ich finde sie innerhalb kurzer Zeit und entdecke Marktlücken, die genau für meine Kunden passen.

Und daher kommt der Name!  Trüffelschweine entdecken etwas Verborgenes und Wertvolles. … und ich habe eben eine gute Nase für Geschäftsideen, die viel wert sein können.

MS: Interessant. Wie genau machen Sie das?

Yani Neugebauer: Diese Frage wird mir immer wieder gestellt. Und um ehrlich zu sein: ich kann es nicht erklären. Ich konnte das schon immer. Als Studentin habe ich mit meinen Kommilitonen schon gute Geschäftsideen entwickelt. Da habe ich eine riesige Phantasie. Allerdings bin ich kein Traumtänzer. Durch meine 15 Jahre Bankkarriere bringe ich doch einen sehr realistischen Blick mit … auch für Risiken.

Zurück zu Ihrer Frage: Wie mache ich es? Nun, ich höre meinen Kunden – meistens sind es übrigens Frauen – zu und unterhalte mich über ihre Lebens- und Berufserfahrung. Dann merke ich, wo sie Feuer fangen und plötzlich eine andere Energie und Stimme bekommen. Wenn ich dort weiter frage finde ich den Trüffel zum Erfolg.

Trüffel zum Erfolg sind jedoch nicht generelle Geschäftsideen, wie „Gesundheitscoaching“ oder „Coaching für Frauen“, oder „Unternehmensberatung für Kleinstunternehmen“. Nein, das wäre zu einfach.

Der Trüffel zum Erfolg ist ein ganz bestimmtes Problem, das mit den Techniken und den Erfahrungen meiner Kunden optimal gelöst werden kann. Das heißt, ich gehe einen Schritt weiter als andere und versetze mich gleich in die Wunschkunden meiner Kunden. Die Frage, die ich mir stelle ist immer :“Wer könnte Interesse genau daran haben!“.

Eines ist sicher: Die Kombination macht es. Es geht darum, die größten Talente und Euphorie mit ins Geschäft zu bringen. Wenn das gelingt, erkennt man plötzlich seine Mission… und dann wird ein richtig gutes Geschäft daraus.

MS: Wie viele Marktlücken gibt es?

Yani Neugebauer: Es gibt Marktlücken, wie Sand am Meer. Da ich nur mit Personen zusammenarbeite, die Fachwissen oder Techniken besitzen, mit denen sie Geld verdienen möchten, ..d.h Berater, Coach, Trainer und Dienstleister … sage ich immer: „Wo ein Problem, da ist eine Marktlücke!“ und genau darum geht es: Eine Herausforderung zu finden, die Sie lösen können. Sich dann überlegen, mit wem arbeiten Sie denn richtig gerne zusammen … und dann ein optimales Programm für Ihre Wunschkunden zu entwickeln.

MS: Wie machen Sie Marktrecherche?

Yani Neugebauer: Marktrecherche finde ich klingt zu groß. Meine Kunden sind Selbstständige, die vielleicht 10, 100 oder vielleicht auch 200 Kunden benötigen, um erfolgreich zu sein. Bei 80 Millionen Deutschen und 3 Millionen Unternehmen ist das so marginal klein, dass Sie keine echte Recherche … mit Marktanalyse etc. brauchen.

Wichtig ist, dass Sie Ihrem Wunschkunden kennt und vor allem dessen geheimen Wünsche und Kopfkino. Wenn Ihr Wunschkunde mit Ihnen spricht oder Ihre Webseite besucht, muss er sofort denken: „Wow, das ist genau das, was ich suche!“. Das heißt, Marktrecherche geht in erster Linie um Ihren Wunschkunden und diesen genau zu durchleuchten.

Übrigens habe ich dafür 2 Masterpläne entwickelt. Das sind DIN-A4 Blätter mit Schlüsselfragen. Wenn Sie die beantworten, kennen Sie Ihre Wunschkunden und entdecken seine Kaufmotive, Emotionen etc. Alles also, was man als Verkäufer wissen muss. Und diese Masterpläne sind eine wertvolle Quelle für ansprechende Webseiten- und Angebotstexte. Die Masterpläne sind wie ein Baukasten, aus dem man sich dann einfach bedient und mit einer Anleitung diese Texte zusammensetzt. Sehr effektiv.

MS: Das klingt spannend? Wie lange brauchen Ihre Kunden um ein Geschäft aufzubauen?

Yani Neugebauer: Das kann schnell gehen, da das System extrem klar ist. Allerdings müssen Sie unterscheiden: Die Basis können Sie schnell schaffen. Wie gesagt, mit meinen Masterplänen wird der Wunschkunde sehr schnell durchleuchtet und man kann mit dem Angebots- und Modulplaner super schlüssige und effektive Programme schnell und einfach entwickeln. Mit einem Bonusplaner kann man diese Programme noch anreichern und Kundenbegeisterung schaffen.

Jedoch: dann raus zum Kunden gehen und Kunden gewinnen dauert länger. Früher rechnete man mit 2-3 bis evtl. sogar 5 Jahren, bis man von seinem Geschäft gut leben kann. Das Internet und Soziale Netzwerke können das heute beschleunigen… vor allem wenn man eindeutig positioniert ist und seinen Kunden gut kennt.

Ich bin jedoch konservativ und vorsichtig. Daher mein Rat: Rechnen sie mit 2-3 Jahren und lassen Sie sich Zeit, Ihr Geschäft solide aufzubauen. Wenn es schneller geht: Prima. Wenn es so lange dauert: auch gut.

Wichtig ist es, immer mit Ihren Wunschkunden im Gespräch zu bleiben und Ihre Programmidee so zu verbessern, dass hinten ein optimales Programm rauskommt.

MS: Sie reden immer von Programm und Produkt – was meinen Sie genau damit?

Yani Neugebauer: Gut, dass Sie das fragen. Ich bin ein Freund von Programmen, d.h. Dem Verkauf einer Lösung anstatt dem Verkauf von Einzelberatungen. Wenn Sie als Berater z.B. wissen, dass Ihr Kunde 20 Stunden Ihrer wertvollen Zeit braucht, um sein Problem zu lösen, dann sollten Sie ihm nicht Ihre Zeit stundenweise verkaufen, sondern die Lösung seines Problems en bloque.

Und das gilt für alle: Denken Sie über das Problem Ihres Kunden nach…. denn wenn er da lösen will, ist er bereit Geld zu investieren. Dann überlegen Sie für sich: wie viel Zeit benötigen wir? Wie soll die Zusammenarbeit Schritt für Schritt aussehen? … und vor allem: Welches Ergebnis kann ich in Aussicht stellen!

Und dann verkaufen Sie ihrem Wunschkunden das Endergebnis.

Das funktioniert allerdings nur, wenn Sie selber eindeutig positioniert sind und Ihre Wunschkunden gut kennen … sie echt zu mögen ist übrigens sehr hilfreich.

MS: Sie erzählen immer wieder, dass Ihre Kunden die Preise erhöhen und sie auch bekommen. Ich dachte immer, nur der billigste Anbieter kann Kunden gewinnen!

Yani Neugebauer: Das dachte ich auch sehr lange … und ich selber habe auch mit einem Stundensatz von 70 EUR gestartet. Dann habe ich allerdings ein paar Dinge festgestellt und mir selber eine Gehaltserhöhung gegeben:

Fakt ist: Preise werden in unserem Kopf gemacht. Ein klarer Beweis ist der Automarkt und auch die Mode: Wie kann es sein, dass jemand für ein Auto tausende von Euro mehr ausgibt, obwohl er auch mit einem schicken Jaguar oder Mercedes genauso schnell am Ziel ist, wie mit einem Peugeot oder Seat? Autos haben alle 4 Reifen und fahren von A nach B. Im Stau kommt ein Luxuswagen nicht schneller voran, als ein normaler. … und es gibt Autos die kosten ein Vermögen.

Hier die erste Erkenntnis: wenn der Käufer es sich wert ist, kauft er auch gerne hochwertige Dinge und auch Beratungs- und Dienstleistungen. Er muss erkennen, was der Mehrwert ist. Die Sicherheit, ein Ziel oder Ergebnis zu erreichen ist ein hoher Mehrwert.

Eine zweite wichtige Erkenntnis war: Wenn jemand viel Geld investiert, um ein Problem zu lösen, arbeitet er besser mit, als wenn er nur einen Obolus dafür zahlt. Der Beweis ist hier: Ich nehme an, Sie haben schon mal ein Selbsthilfe-Buch für ein bestimmtes Problem von sich gekauft. Hand aufs Herz: Haben Sie echt Schritt für Schritt gemacht, was darin stand? Oder haben Sie es sofort gelesen und sich gedacht „Das ist spannend“ … „das muss ich auch machen!“ … und dann haben Sie es nie gemacht.

Vielleicht haben Sie zu demselben Thema ein Seminar für mehrere hundert Euro besucht. … und ein Wochenende Ihrer wertvollen Zeit geopfert. Und in dem Seminar die Dinge mitgemacht. Und wie sah es danach aus? Mal ganz ehrlich: Haben Sie die Dinge hinterher echt alle gemacht?

Und vielleicht haben Sie sich einen echt teuren Profi-Coach dafür geleistet. Mehrere Tausend Euro investiert? Ich bin mir sicher: Dann haben Sie es gemacht, weil Sie unbedingt wollten, dass sich die Investition lohnt.

Meine Erkenntnis also: Wenn man höhere Preise hat, zieht man Kunden an, die wertschätzender mit den Informationen umgehen und auch die Dinge umsetzten.

Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie horrende Preise nehmen sollten. Es muss für Ihren Wunschkunden immer eine gute Investition sein … das heißt „sich lohnen!“

MS: Sie haben vor kurzem ein Webinar gegeben: Neustart mit 50plus: So kommen Sie wieder ins Geschäft!“ Was hat Sie zu diesem Thema bewogen?

Yani Neugebauer: Ich lese in der Presse immer wieder von Fachkräftemangel und von Firmen, denen das Fachwissen abhanden gehen könnte, wenn die Personen mit 63 in Rente gehen.

Auf der anderen Seite sehe ich ca. 50-jährige Damen und Herren, die ihren Job verlieren, wegen Umstrukturierung etc. und die finden einfach keinen neuen Job. Von Personal-Verantwortlichen höre ich immer wieder: wir suchen junge Leute … um die dreißig.

Ich finde das erschreckend. Ich bin selber 50. Wenn ich mir vorstelle, heute meinen Job zu verlieren, nichts mehr zu finden und 30 oder gar 40 Jahre von meinen Ersparnissen leben zu müssen und nichts mehr tun zu können.

Ich bin ja, wie Sie wissen, ein Fan von Selbstständigkeit. Ich sehe Marktlücken, wo andere schwarz sehen, und ich habe schon sehr viele Neustarter auf dem Weg zum erfolgreichen Einzelunternehmer begleitet. Ich habe die Erfahrung gesammelt: Viele ehemalige Angestellten, die in der beschriebenen Situation stecken, können ihr Fachwissen projektweise an Unternehmen verkaufen. An Unternehmen, die sich vielleicht einen Experten gar nicht leisten können.

Besonders erfolgreich werden die Selbstständigen, die in einem Gebiet tätig werden können, das sie persönlich interessiert und in dem sie ihre Stärke und Talente nutzen..

MS: Das ist ja sehr spannend!  Glauben Sie echt, jeder kann sich selbstständig machen?

Yani Neugebauer: Ja, ich denke, die meisten können es. Allerdings erfordert es ein anderes Mind-Set als es Angestellte haben. Als Selbstständiger bekommt man meistens die Aufträge nicht einfach so. D.h. man kommt nicht, wie im Job, morgens ins Büro und es liegt eine Akte dort: „Machen Sie das bitte!“

Man muss ständig Kunden gewinnen und dran bleiben, sonst klappt es nicht. Daher sollte einem erstens die Geschäftsidee, die man hat super gut liegen. Außerdem sollte man begeistert davon sein und gerne darüber reden. … auch mit Freunden und Bekannten. Das heißt natürlich nicht, dass man denen immer etwas verkaufen sollte – im Gegenteil. Die anderen müssen aber sofort verstehen, was man macht und erkennen, dass man in seinem Element ist. – Daher ja auch so wichtig, dass man seine Stärken einbringt.

Außerdem sollte man sich immer gerne weiterbilden. Die Welt verändert sich und auch da muss man am Ball bleiben. Ich finde es immer ein gutes Indiz, wenn meine Kunden auch mal abends ein Buch oder eine Zeitschrift über ihr Thema lesen. Ich lasse sie im Positionierungs-Gespräch auch mal einen Blick in ihr Bücherregal werfen.

Dann ist ganz wichtig, dass man sich selbst motivieren kann und auch feste Bürozeiten oder Arbeitszeiten hat. Die Motivation kommt natürlich häufig durch den sinkenden Kontostand. Und auch da sollte man nicht zu lange warten. Wenn der potenzielle Kunde merkt, dass man ihn UNBEDINGT gewinnen muss, ist er weg … er ist wie ein scheues Reh.

Es gibt natürlich noch andere wichtigen Facetten, diese drei finde ich sehr sehr wichtig.

MS: Welche Stolpersteine auf dem Weg in die Selbstständigkeit sehen Sie denn noch?

Yani Neugebauer: Ein Riesen Stolperstein, der auch schon einen Start verhindert ist der Begriff „Ja … aber“.

„Ja, das ist eine gute Idee,…. AABER!“ und mit diesem aber wird die Idee zunichte gemacht. Viele fangen gar nicht erst an, weil sie sofort X Probleme sehen.

Es geht darum, Chancen zu erkennen und Lösungen zu finden.  Wenn Sie also immer sofort Probleme sehen, kann das nichts werden. Ich bin nicht naiv, und sehe die Welt und Wirtschaft nicht durch eine rosarote Brille. Jedoch bin ich realistisch und habe immer wieder gesehen: Lösungsorientierte Personen kommen weiter. Die entwickeln neue Methoden, Techniken etc. und arbeiten zielorientiert an den Problemen, die sich stellen.

Es gibt immer Probleme in der Selbstständigkeit: Das Hauptproblem natürlich sind Kunden die einfach „Nein!“ sagen. Wenn man das als Problem sieht, das man nicht lösen kann, ist der Traum der Selbstständigkeit schnell ausgeträumt. Fakt ist: Am Anfang muss man X Kunden versuchen zu gewinnen, die alle wahrscheinlich „Nein“ sagen.

Dann muss man zurück an den Schreibtisch und überlegen: Warum haben sie das denn gesagt? … gut ist es natürlich, genau das den nein-sagenden Wunschkunden zu fragen.

Und dann geht es an die Verbesserung der Kommunikation. Wie sage ich es meinem Kunden? Woran liegt es? Habe ich seine Situation richtig erkannt? Braucht er überhaupt mein Produkt oder Service? Kann ich es verbessern? ….

Und dadurch wächst man selber, verbessert sein Angebot und schafft den Durchbruch. Nicht umsonst heißt es überall: 2-3 Jahre bis zum soliden Geschäftsaufbau. … das kann ich nur bestätigen.

MS: Das Internet hilft doch Kunden zu finden! Geht das heutzutage nicht alles schneller?

Yani Neugebauer: Es kann natürlich wesentlich schneller gehen. Wenn Sie – und Sie sind ja genau da Experte – eine super optimierte Webseite aufbauen und echt den Nerv des Kunden sofort treffen, kann es theoretisch sofort passieren. Der Kunde sitzt heute nur einen Mausklick entfernt.

Es ist auch super erfreulich, wenn der eine oder andere Selbstständige innerhalb von kurzer Zeit von seinem Geschäft leben kann. Ich habe das auch schon ein paar Mal erlebt.

Dennoch sollte man als Neustarter mit 2-3 Jahren rechnen, bis der Laden läuft. Dann setzt man sich nicht unter Druck! Ich fände es schrecklich frustrierend, wenn ich gleich in den ersten Monaten plane X Tausend Euro zu verdienen und es einfach nicht schaffe.

Wenn man sich genug Zeit lässt, kann man wie gesagt, sein Programm solide entwickeln und eine gute Basis aufbauen. Man steht nicht sofort unter Akquise-Druck.

Ich habe das selber erfahren: Direkt nach meiner Gründung ist meine Ehe in Portugal gescheitert. Ich bin zu meinen Eltern gefahren und habe gesagt: „Ich bleibe drei Tage und dann suche ich mir eine Wohnung in Frankfurt!“ Meine Eltern – selber Unternehmer – haben mich gewarnt und  mir im Prinzip das gesagt, was oben steht. Ich bin ihrer Einladung gefolgt und bin wieder in mein Kinderzimmer gezogen – mit Ende vierzig auch ein Ding. Aus den drei Tagen, wurden drei Jahre. Ich stand nie unter Druck einen Kunden gewinnen zu müssen. Und genau das war super.

Wenn es dann schneller geht ist das super und genial. Große Freude.

MS: Wie sind Sie denn überhaupt auf Ihre Geschäftsidee gekommen: Marktlücken finden!

Yani Neugebauer: Ich bin nicht darauf gekommen! Es war mein Ex-Mann, der meine Trüffelschwein-Nase entdeckt hat.

Ich habe in Portugal gelebt, wo es keine Möglichkeit gab wieder in einer Bank zu arbeiten. Daher war ich auf der Suche nach einer Geschäftsidee für mich. Ich hatte schon immer super Ideen für alles anderen … nur für mich selber nicht. Und eines Tages stand mein Mann unter der Dusche … und da fiel es ihm ein. Das war wohl seine Rolle in meinem Leben!

Als er sagte: „Ich habe eine super Idee für Dich! Unterstütze Deine Kunden ihre Marktlücken zu finden. Du bist super im Marketing und Vertrieb. Bring das dann Deinen Kunden bei!“Das war 2007 .. und seitdem war mir klar, wo mein Weg hinführt.

Ich habe im ersten Jahr Expat-Frauen als Wunschkundinnen gehabt, weil ich selber eine von ihnen war. Als ich nach Deutschland zurückkam, habe ich mich auf den deutschen Markt konzentriert und bin recht bald auch als KFW Gründungscoach tätig geworden.

Mein Ziel ist es, ab 2016 endlich auch in den französischen und englischen Märkten aktiv zu werden.

Da sehen Sie mal , was eine gute Idee unter der Dusche bewirken kann.

Übrigens: mir fällt immer wieder auf, dass man selber seine Marktlücke nicht finden kann.

MS: Wieso kann man seine Marktlücke nicht finden?

Yani Neugebauer: Ich rede nicht von einer 0815 Marktlücke, sondern einer in der man seien persönlichen Talente und Erfahrungen nutzen kann.

Nun, es ist wie ein blinder Fleck. Wir sehen selber nicht, was für besondere Fähigkeiten wir haben. Meine Trüffelschwein-Nase ist das beste Beispiel. Ich hätte nie gedacht, dass das so etwas Besonderes ist. Mir kamen – und kommen  – die Geschäftsideen einfach so. Ich habe das nie gelernt, keine teure Ausbildung dafür gemacht.

Und häufig höre ich in der Power Hour – wenn ich den Trüffel zum Erfolg finde : „Ist das so etwas besonderes? Das kann doch jeder!“ Besonders Frauen erkennen ihre Stärken nicht. Vielleicht ist das der Grund, weshalb ich fast 90 % Kundinnen habe.

Wir Frauen stellen unser Licht unter den Scheffel. …

erfolgreich Michael Spörer

ErfolgReich und finanziell unabhängig

Erfolgreich und finanziell unabhängig

Erfolgreich und frei – davon träumen immer mehr Menschen.

Sie wollen auch eines Tages finanziell frei und unabhängig sein?

Wünschen Sie sich nicht auch so vermögend zu sein, dass Sie von Ihren Zinserträgen leben können und vielleicht nie wieder arbeiten gehen müssten?

Ja, klar! … werden Sie jetzt denken. Klar, möchte ich gesund, erfolgreich und finanziell unabhängig sein. Wer will das nicht? Jeder wünscht sich das! – Doch wie soll das gehen? Wie soll man soviel Geld verdienen, um sorgenfrei leben zu können?

Die Antwort ist: Sie benötigen einen Coach! Jemanden, der es vorgemacht hat. Jemanden der es vorlebt!
Jeder Spitzensportler, jeder Unternehmer, ja sogar Bundespräsidenten usw. wenden sich an vertrauenswürdige Menschen, an Berater, die Sie fördern, die Sie fordern, die Sie coachen.

Jeder, der gecoacht wird, hat deutlich größere Chancen, erfolgreich zu werden als alle anderen.

erfolgreichVor einigen Wochen habe ich auch das VIP Coaching Club Programm gestartet.  Der Gründer ist Helmut Ament, den ich persönlich seit über 25 Jahren kenne. Doch warum erzähle Ich Ihnen das überhaupt? Herr Ament ist nicht irgendjemand! Herr Ament hat es vom einfachen Arbeitersohn zum Multi-Millionär geschafft. Sein erfolgreich werden Geheimnis, welches er auch heute noch Tag täglich anwendet, gibt er jetzt an uns weiter.

Er hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu coachen. Menschen – wie Sie und Ich – zu motivieren den Weg zur finanziellen Freiheit zu gehen – erfolgreich zu werden.

Das Coaching, welches Herr Ament anbietet, findet in Form täglichen Online-Videos statt. Ich habe diese Videos natürlich sofort abonniert und lernte Tag für Tag – Schritt für Schritt – sein GEHEIMNIS, erfolgreich zu werden, kennen.
Das Erfolgsgeheimnis, welches Herr Ament weitergibt, ist so genial und einfach, dass es für jedermann sofort anwendbar ist! Egal welche Ausbildung man hat, egal welchen Beruf man ausübt, egal wie alt man ist, egal ob Mann oder Frau…. Es kann wirklich jeder – absolut jeder – anwenden!

Jeden Morgen kommt per Email der Link zum täglichen Coaching-Video. So fand Ich auch immer genügend Zeit mir das Video in Ruhe anzusehen, das Wissen auf mich wirken zu lassen, seinen konkreten Anweisungen zu folgen und diese umzusetzen.

Wahrscheinlich ist das tägliche Coaching – die täglichen Videos – die beste Form zu trainieren, erfolgreich zu werden.

Auf seiner Website www.1.vip-coaching-club.com kann man dieses Video-Coaching 14 Tage gratis testen.

Durch die in den Videos vermittelten Tipps konnte ich schon nach ein paar Wochen die ersten Erfolge erzielen. Ich bin motivierter den je, habe eine genaue Vorstellung darüber wo ich in 10 Jahren sein will, u.v.m. Sogar meine Geschäftspartner und Freunde bemerkten, wie sich mein Denken, mein Handeln, meine Einstellung positiv veränderte. Durch diese Coaching-Videos habe ich viel gelernt!  Jetzt fühle ich, dass es mir absolut möglich ist, meine neue gesteckten hohen Ziele zu erreichen und auf vollkommene Art und Weise finanziell frei und glücklich zu werden!

Ich kann Ihnen dieses Coaching nur von ganzem Herzen empfehlen! Noch nie zuvor konnte ich so schnell Erfolge verzeichnen! Und sind wir ehrlich… Wie oft hat man schon die Chance von einem  echten Selfmade-Millionär persönlich gecoached zu werden? Wenn Sie mehr über Herrn Ament und sein absolut einzigartiges Coaching wissen möchten: www.1.vip-coaching-club.com

*** Erfolgs-Video-Coaching jetzt 14-Tage lang GRATIS testen! ***

Diese Coaching-Videos sind klar strukturiert, leicht verständlich und das vermittelte Wissen ist für absolut jeden SOFORT umsetzbar. Es ist fast schon unglaublich, wie einfach es eigentlich ist, erfolgreicher zu werden und ein ansehnliches Vermögen aufzubauen. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen! Machen Sie den 14-tägigen Gratis-Test und überzeugen Sie sich selbst!

Was haben Sie schon zu verlieren? Wenn Sie Ihr derzeitige Situation verändern wollen, müssen Sie zuerst Ihr Denken verändern!

 

Machen auch Sie jetzt den 14-tägigen Gratis-Test 

Chancen ergreifen

Chancen ergreifen und nutzen ist die wichtigste Grundlage um den Traumjob zu bekommen.

Haben Sie Mut und ergreifen Sie die Chancen, die sich Ihnen bieten!

Wenn Sie wirklich Chancen finden wollen, werden Sie das auch schaffen. Sie müssen Sich einfach klare Ziele setzen und einige Regeln befolgen.

Chancen nutzen: Hier noch einmal eine Checkliste der wichtigsten Schritte, die zum Erfolg führen:

  • Setzen Sie sich möglichst konkrete Ziele! Schreiben Sie Ihre Ziele genau auf, schildern Sie sie detailreich und untermauern Sie Ihren Wunsch mit Bildern, Fotos oder Ähnlichem.
  • Lernen Sie Ihre eigenen Stärken kennen und bauen Sie sie aus. Sie müssen sich immer auf Ihre Stärken konzentrieren. Es nützt nichts, sie zu vernachlässigen, um irrelevanten Schwächen abzubauen.
  • Entwickeln Sie Mut! Niemand wird Ihnen Chancen geben, wenn Sie nicht lernen zu fragen. Seien Sie überzeugt von sich selbst und Ihren Fähigkeiten und treten Sie allen Menschen mit dem nötigen Quäntchen Mut entgegen. Gerade in Krisenzeiten gehört Mut dazu, einen sicheren, aber unbefriedigenden Job zugunsten des Traumjobs aufzugeben. Sie brauchen diesen Mut aber, da sich an Ihrer Situation ansonsten nie etwas ändern wird.
  • Fordern Sie Respekt ein! Lassen Sie sich von absolut niemandem respektlos behandeln und tun Sie dies umgekehrt auch nicht mit anderen Menschen. Respekt ist einer der wichtigsten Punkte für Erfolg.
  • Verringern Sie Ihre Frustrationstoleranz! Sie dürfen sich nie über einen längeren Zeitraum mit einem Leben zufrieden geben, das Ihre Triebwünsche nicht befriedigt. Sie werden sonst nur abstumpfen und kaum noch die Kraft aufbringen, Ihre Ziele zu verwirklichen.

ChancenJede individuelle, authentische Idee, die Ihnen einfällt sollten Sie aufschreiben. Vielleicht kann daraus Großes erwachsen. Legen Sie auch auf Ihren Nachtisch Papier und Bleistift, um Ideen aufzuschreiben, die Sie im Traum überraschen. Den Bleistift deshalb, weil der immer schreibt. Meistens wacht man davon auf, vergisst sie jedoch wieder bis zum Morgen. Das heißt, alle Chancen sofort nutzen!

Sobald Sie ein Unternehmen ausgewählt haben, das eine freie Stelle in Ihrem Traumjob hat, müssen Sie eine sehr gründliche Firmenrecherche betreiben. Alles, was diese Firma betrifft, müssen Sie sich verinnerlichen, um auf jede noch so unbedeutende Frage antworten zu können. Entwickeln Sie ein Gespür dafür, was zu der jeweiligen Firma passt, denn nur so können Sie mit Ihren Qualitäten überzeugen.

Nutzen Sie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Volkshochschulkurse oder Fernstudien. Damit erhöhen Sie die Chancen, Ihre Qualifikationen zu optimieren und zeigen zudem Ihre Bereitschaft, lebenslang zu lernen und etwas für Ihren Traumjob zu tun.

Bringen Sie bei jeder Bewerbung und bei jedem Vorstellungsgespräch eine prägnante und klare Botschaft herüber. Dies ist grundsätzlich in allen Lebenslagen, in denen Sie etwas erreichen wollen, wichtig.

Geben Sie niemals auf und lassen Sie sich nicht demotivieren. Umgeben Sie sich ausschließlich mit Personen, die Ihr Vorhaben unterstützen und trennen Sie sich von Menschen, die Sie nur ausbremsen! Nutzen Sie alle Chancen!

Überlegen Sie gut, ob Ihr Traumjob nicht auch selbständig ausgeübt werden kann. Vielleicht sind Sie gar nicht darauf angewiesen, für ein Unternehmen zu arbeiten, sondern können genauso gut gleich für sich selbst arbeiten.

Nutzen Sie alle Angebote der Fachberatungen, Hilfen und finanziellen Unterstützungen durch den Staat oder private Berater. Hier ist auch ein Coach sehr, sehr wichtig. Dieser kann Ihnen am besten Ihre Stärken und Schwächen aufzeigen und entwickelt mit Ihnen klare Zielstrategien, mit denen Sie Erfolg haben werden.

Wenn Sie Ihre Position innerhalb Ihres Unternehmens bereits erhöhen konnten, kommen Chancen, Potenzialanalysemanchmal Probleme auf Sie zu, die Sie an Ihre Grenzen bringen. So merken viele Menschen erst dann, wenn sie bereits die nächsthöhere Position erreicht haben, dass ihnen eigentlich Kompetenzen fehlen. Denn hervorragende Leistungen als Untergebener machen Sie nicht automatisch zur Führungskraft. Sie können sich zwar in der Regel in Ihre Mitarbeiter hineinversetzen, da Sie ebenfalls einmal an dieser Stelle standen, aber das reicht für gewöhnlich nicht aus, um diese auch gut zu führen.

Mit einer höheren Position haben Sie auch höhere Aufgaben zu bewältigen. Sie müssen die Zahlen Ihrer Abteilung sicher in den Griff bekommen, sich an den Mitarbeitern orientieren und Sie müssen Ihre Mitarbeiter auch dergestalt coachen, dass sie Ihre Abteilung zum Erfolg führen. Prinzipiell werden Sie sich zusätzlich noch mit anderen Leistungskräften auseinandersetzen müssen, um wichtige Ressourcen für Ihre Abteilung zu erkämpfen.

Das Schwierigste an Ihrer neuen Position wird die Motivierung der Mitarbeiter sein, insbesondere dann, wenn Sie lange Zeit einer der ihren waren und nun ihr Chef geworden sind. Sie müssen sich also vor Augen halten, dass Ihre Mitarbeiter nicht so motiviert und engagiert wie Sie arbeiten, denn sonst wären diese ja in die Führungsposition gewählt worden. Nutzen Sie die Möglichkeit und nehmen Sie an einer Weiterbildung zum Leiter bzw. Führungspersonal teil. Manchmal handelt es sich, je nach Branche, auch um Seminare oder Coaching-Kurse, mit denen Sie Ihre Führungskompetenzen deutlich ausbauen können.

Bedenken Sie auch: Sie führen Menschen – keine Mitarbeiter! Das heißt, dass Sie individuell auf jeden einzelnen reagieren müssen. Wenn Herr Müller sich durch Lob motivieren lässt, kann dies bei Frau Schulz ganz anders aussehen. Auch hier kann die erfolgreiche Mitarbeiterführung gelernt werden. Nur mit entsprechenden Kursen sind Sie in der Lage, auf unterschiedliche Menschen in den unterschiedlichsten Situationen
individuell zu reagieren.

Wenn Sie eine erfolgreiche Führungspersönlichkeit werden wollen, sollten Sie bereit sein, Ihre Mitarbeiter zum Erfolg zu coachen. Unterstützen Sie sie ausreichend und bringen Sie sie so dazu, Spitzenleistungen zu vollbringen. Werden Sie der Begleiter, der Berater und Coach Ihrer Mitarbeiter und setzen Sie gemeinsame Ziele. Lassen Sie auch die einzelnen Mitarbeiter eigene Zielvorgaben erarbeiten. Die Motivation steigt mit jedem Erreichen eines Zwischenziels deutlich an.

Wenn Sie erfolgreiche Mitarbeiter sehen, die hervorragende Leistungen erbringen, dann bremsen Sie sie nicht aus. Viele Führungspersönlichkeiten machen den Fehler, in solchen Mitarbeitern nur einen Konkurrenten zu sehen. Fördern Sie solche Mitarbeiter lieber, lassen Sie sie an Weiterbildungen teilnehmen und stärken Sie seine Kompetenzen. So helfen Sie qualifizierten Mitarbeitern in deren Bereich zum Karrieregipfel zu verhelfen – Ihre eigene Position wird in der Regel nicht bedroht sein. Sollten Sie jedoch die Möglichkeit haben, noch einmal eine höhere Position zu besetzen, weil Sie Ihre Abteilung zu Höchstleistungen gebracht haben, dann haben Sie auch hervorragenden Nachwuchs zur Hand.

Egal, ob Sie in Ihrem Traumjob arbeiten wollen oder eine höhere Position in Ihrem Unternehmen anstreben – Sie allein haben die Macht dazu. Sie sind selbst für Ihre Erfolge und Fehlschläge verantwortlich. Sie können wahrscheinlich nicht den gesamten Weg alleine gehen, aber Sie können dafür sorgen, dass Sie sich nur mit kompetenten, qualifizierten und anregenden Beratern umgeben. Nutzen Sie jede Chance, die sich Ihnen bietet, lernen Sie und verfolgen Sie Ihre Ziele konsequent. Nutzen Sie die momentane Aktion Traumjob.

Nur so werden Sie Ihre Ziele verwirklichen können.