Selbständigkeit sehr positiv bei 70%

Eine positive Einstellung zur Selbständigkeit haben 70% der Befragten.

Zur Selbständigkeit haben In 24 Ländern insgesamt 70% der Befragten eine sehr positive Einstellung. Das ist ein super Zeichen für den großartigen guten Ruf von Unternehmern weltweit.

Die positivste Einstellung haben immer noch die Dänen/Däninnen gefolgt von den Finnen/Finninnen und den Australiern/Australierinnen.

SelbständigkeitDas größte Potenzial zur Selbständigkeit besteht zur Zeit in Kolumbien – 63% der dort lebenden Menschen können sich eine Selbständigkeit vorstellen und planen ein eigenes Unternehmen zu gründen. Auch in Mexiko und Griechenland ist das Interesse an einer Unternehmensgründung überdurchschnittlich.

Allerdings haben auch 70% der befragten Menschen Angst vor dem Versagen. Diese Angst ist tatsächlich das größte Hindernis, überhaupt zu beginnen. Deshalb suchen so gut wie alle Menschen nach einem relativ risikoarmen Geschäftsmodell. Die ängstlichsten Menschen leben definitiv in Deutschland, Türkei und Ukraine. Diese Menschen sind von Network Marketing sehr angetan und interessanterweise ist in diesen Ländern auch das Geschäfts Konzept Network Marketing sehr bekannt und beliebt.

Das sind die größten Motivationen, ein Unternehmen zu gründen:

  1. Unabhängig zu sein und eigene Ideen umsetzen können
  2. Eine weitere Einnahmequelle zu haben
  3. Eine Möglichkeit, um auf den Arbeitsmarkt zurückzukehren

Das Gfk Institut Nürnberg hat durch persönliche und telefonische Interviews in 2013 über 26000 Menschen aus diesen Ländern diese Erkenntnisse erlangt:

  • Australien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Italien
  • Japan
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Russland
  • Schweiz
  • Tschechische Republik
  • Türkei
  • Ukraine
  • Ungarn
  • USA

Alle Landesregierungen sollten motiviert sein, das freie Unternehmertum zu fördern und auch konkrete Maßnahmen gegen die Stigmatisierung des Scheiterns zu unternehmen.

Die häufigsten Maßnahmen zur Förderung des Unternehmertums sind:

  • Öffentliche Unterstützung und Unternehmensgründer-Kredite
  • Bildung und Schulung im Bereich unternehmerisches Wissen
  • Mentoring und Unterstützung durch Business-Netzwerke

Die Selbständigkeit ist die perfekte Berufswahl für alle, die schon ein großes Selbstbewußtsein haben und die leidenschaftlich und mit allem „Herzblut“ ihr „Ding“ durchziehen – in guten wie in schlechten Tagen.

Die Selbständigkeit ist definitiv nichts für Menschen, die keine Entscheidungen treffen können oder wollen.

Unabhängig, welches unternehmerische und persönliches Ziel Sie anpeilen – Network Marketing in all seinen flexiblen Eigenschaften ist immer es wert, näher studiert zu werden. Lesen Sie auch das Buch „Networkmarketing – die neue Chance“

Quelle: Amagram Ausgabe 03/2014

Teile bitte diesen Beitrag auch in Dein Netzwerk!